Transfer-Workshop in Dortmund

Am 20. Mai fand in den Räumlichkeiten der DASA in Dortmund ein Transfer-Workshop unter dem Titel „Ressourcenschonendes Arbeiten – Von den Netzwerken in die Unternehmen“ statt. Mit 31 Teilnehmern war die Veranstaltung voll besetzt.

Nach einer kurzen Einführung in den Projekthintergrund, schlüpften die Teilnehmer – überwiegend zertifizierte unternehmensWert:Mensch-Berater – in die Rolle ihrer zukünftigen Mandanten. In 4 Gruppen sollten Türme gebaut werden, um so ein gemeinsames Projekt für die weitere Bearbeitung zu schaffen.
01_Turm_Gruppe_1 03_Turm_Gruppe_4

Auf dieser Grundlage wurden Verschwendung und Belastung identifiziert, Ursachen analysiert und Lösungen entwickelt, die im Anschluss in Kurzform überzeugend präsentiert werden sollten.
04_Turmbau_Probleme06_Ursachensuche_Gruppe_209_Loesungen_Gruppe_1

Den Abschluss des Tages bildeten eine kurze Präsentation der weiteren Instrumente und eine Diskussionsrunde zu den Erfolgsfaktoren und Hemmnissen des ressourcenschonenden Arbeitens.

Abschluss des Projekts „ResA“

Das Projekt „ResA“ nähert sich dem Ende.
Am 18. Februar fand bei Torhalle Holzbau, einem der Projektpartner, der Abschlussworkshop des Projekts statt.
Nach einer kurzen Vorstellung des Projekts und der entwickelten Materialien, gaben einige der Erprobungspartner einen kurzen Einblick, wie die Workshops und die Umsetzung der angestoßenen Verbesserungen bei ihnen abliefen. Darüber hinaus wurde mit den Teilnehmern über die Erfolgsfaktoren und Hemmnisse bei der Einführung und Umsetzung eines ressourcenschonenden Arbeitens diskutiert.

Anschließend durften sich die Teilnehmer in mehreren Gruppen beim Turmbau messen und dabei selbst erfahren, wie sich ungünstige Arbeitsbedingungen auf das Erreichen der Ziele und das eigene Belastungsempfinden auswirken können.

Im Anschluss an den Workshop hatten interessierte Teilnehmer noch die Möglichkeit an einer Führung durch die Ausstellungsräume des Gastgebers Torhalle Holzbau teilzunehmen.

Nach einer letzten Überarbeitungsphase werden Ihnen die Webseite und die Materialien zum ressourcenschonenden Arbeiten auch ich Projektende weiterhin zur Verfügung stehen.

Ankündigung: Abschlussworkshop des Projektes

Wir möchten Sie herzlich zum Abschlussworkshop unseres Projektes „Ressourcenschonendes Arbeiten“ einladen.

Dieser wird am 18.02.2016 von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr bei Terhalle Holzbau in Ahaus-Ottenstein stattfinden.

Neben einem kompakten Einblick in die Kompetenzentwicklungsinititative „Ressourcenschonendes Arbeiten“ erhalten Sie die Möglichkeit mit unseren Praxispartnern über Herausforderungen und Erfolgsfaktoren des ressourcenschonenden Arbeitens zu diskutieren sowie in einer Übung Verschwendung und Belastung auf den Grund zu gehen.
Vor der Veranstaltung und im Anschluss daran, haben Sie die Möglichkeit sich bei einem kleinen Imbiss mit anderen Praktikern auszutauschen.

Eine Anmeldung zum Workshop ist bis zum 09.02.2016 unter stefanie.bengfort@ifi-ge.de möglich.

Wir freuen uns darauf, Sie zu unserem Abschlussworkshop begrüßen zu dürfen.